Internationaler Zooförderer-Tag


Bild "21. Mai 2018 Zooförder-Tag:1-2018_05_21_LD_0.jpg"
Regelmäßig informierten sich Zoobesucher am Infostand des Landauer Zoofreundeskreises anlässlich des Internationalen Zooförderer-Tages.

Positive Bilanz - erster Internationaler Zooförderer-Tag war auch im Zoo Landau in der Pfalz ein voller Erfolg

Wie angekündigt, fand bei bestem Wetter am Pfingstmontag, 21. Mai 2018 auch im Landauer Zoo erstmalig der Internationale Zooförderer-Tag statt. Die Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) hat diesen Tag unter dem Motto „Ehrensache Zoo - Zeit für Zoofreunde“ ins Leben gerufen. Auch der Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V. beteiligte sich an diesen überregionalen Aktionstag und konnte mehrere hundert  Zoointeressierte begrüßen.

„Wir freuen uns, dass wir an diesem ersten Aktionstag so viele interessierte Menschen über unsere vielfältige Arbeit informieren konnten.“, so Vorsitzender Sanitätsrat Dr. Helmuth Back und ergänzt: „Als Förderverein des Landauer Zoos sind wir Teil einer großen Zoofamilie und engagieren uns in diesem Rahmen auch überregional für den Natur- und Artenschutz.“ Zoodezernent und Beigeordneter Rudi Klemm und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel schätzen gleichermaßen das umfassende ehrenamtliche Engagement des Fördervereins als eine unbezahlbare Bereicherung für den Zoologischen Garten Landaus sehr.

Ein Teil der Einnahmen und Spenden, die der Förderverein zum Zooförderer-Tag eingenommen hat, fließen in die Aktion „Zootier des Jahres“, welches in diesem Jahr die stark gefährdete Scharnier-Schildkröte ist. Die Aktion „Zootier des Jahres“ wurde auch von der Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) mit initiiert und seit Anfang an gefördert.

Insgesamt engagieren sich 85.000 Menschen in Zoo-Fördervereinen in Deutschland und stehen damit auch für ca. 80 Millionen Menschen, die jährlich in Deutschland Zoos, Tier- und Wildparks besuchen. Zoos, Tier- und Wildparks sind jedoch nicht nur beliebte Freizeit- und Erholungseinrichtung, sondern wirken auch auf den Gebieten der Bildung und im Natur- und Artenschutz sowie in der Forschung.

Die finanziellen Möglichkeiten vieler Zoos, Tierparks und Wildparks sind oft eingeschränkt, sodass sich ehrenamtlich viele Besucherinnen und Besucher in örtlichen Fördervereinen zusammengefunden haben, um die wichtige zoologische Arbeit und viele Veranstaltungen zu fördern oder praktisch zu unterstützen, so wie auch über die Mitglieder des Arbeitskreises des Freundeskreis des Landauer Tiergartens.